Starke Veedel – Starkes Köln: Reichen Sie Ihre Projektideen ein!

Impressionen aus den Sozialräumen

Aus dem Programm "Starke Veedel – Starkes Köln" stehen nun auch für Wohnbereiche in folgenden Stadtteilen Fördergelder aus dem so genannten Verfügungsfond bereit:

  • Kalk und Humboldt/Gremberg
  • Porz, Finkenberg, Gremberghoven und Eil

Die Höhe dieses Betrages liegt für die erstgenannten Stadtteile bei 120.000 Euro, für die übrigen bei 66.666 Euro.

Der Verfügungsfonds wird bereits in anderen Kölner Sozialräumen, beispielsweise in Mülheim und Chorweiler, erfolgreich eingesetzt.

Nun sind auch interessierte Bürgerinnen und Bürger, Vereine und Initiativen in den genannten Wohnvierteln aufgerufen, ihre Projektideen beim neu installierten Quartiersmanagement einzureichen. Für die kommenden drei beziehungsweise zwei Jahre übernehmen zwei Unternehmen aus Köln das Quartiersmanagement. Sie werden kurzfristig wohnortnah "Starke Veedel Büros" einrichten. Geeignete Standorte werden derzeit noch gesucht, eine Kontaktaufnahme per Telefon und E-Mail ist aber bereits jetzt möglich:

  1. Höcker Project Managers GmbH
    für Kalk und Humboldt/Gremberg
    Telefon: 0221 / 42915
    E-Mail an das Quartiersmanagement
  2. Stadt- und Regionalplanung Dr. Jansen GmbH
    für Porz, Finkenberg, Gremberghoven und Eil
    Telefon: 0172 / 5411786
    E-Mail an das Quartiersmanagement

Das Quartiersmanagement soll die Umsetzung von Projekten aus dem Programm "Starke Veedel - Starkes Köln" begleiten, die lokalen Akteurinnen und Akteure vernetzen sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger, Vereine und Initiativen bei der Beantragung von Mitteln aus dem Verfügungsfonds beraten. Projekte können mit bis zu 4.999 Euro unterstützt werden. Vorhaben und Ideen zur Stärkung der Wohnviertel und der Nachbarschaft sowie zur Förderung des Bewohnerengagements stehen dabei im Vordergrund. Beispiele aus anderen Stadtbezirken gibt es insbesondere im Sport- und Kulturbereich sowie mit Mitmachprojekten für Kinder und Jugendliche. Natürlich müssen auch bei diesen Aktionen die jeweils aktuell geltenden Vorgaben der Corona-Schutzverordnung des Landes NRW angewendet werden.

Antragsfristen

  • Anträge auf Mittel aus dem Verfügungsfond für für Kalk und Humboldt/Gremberg können bis zum 22. Oktober 2020 eingereicht werden. Die Antragsfristen für das kommende Jahr werden rechtzeitig auf den städtischen Internetseiten zum Verfügungsfonds bekanntgegeben.
  • Die Frist für Anträge auf Mittel aus dem Verfügungsfond für Porz, Finkenberg, Gremberghoven und Eil endete am 24. Juli 2020. In den kommenden zwei Jahren werden fünf weitere zeitlich befristete "Antragsrunden" folgen, die ebenfalls jeweils rechtzeitig im Internet bekannt gegeben werden.

Weitere Informationen

Der Verfügungsfonds ist ein Instrument der Städtebauförderung und wird vom Bund, vom Land Nordrhein-Westfalen und von der Stadt Köln gemeinsam finanziert. Durch das Programm "Starke Veedel – Starkes Köln" soll auch mit kleineren Maßnahmen die Lebensqualität der Bewohnerinnen und Bewohner in den Veedeln verbessert werden. Das erste Leitkonzept zur Stärkung der Veedel wurde 2016 erstellt.

Sozialraum Kalk und Humboldt/Gremberg

Sozialraum Porz-Ost, Finkenberg, Gremberghoven und Eil