Köln-Panorama

Mehr als Wohnen - Veranstaltungsreihe von STADTRAUM 5und4 e. V.

 Termin der Veranstaltung: 21. November 2019, 19 bis 21 Uhr

Wie sieht die Stadt aus, in der wir gerne leben wollen? Wie kann diese sozial gerecht, lebenswert und nachhaltig gestaltet werden? Und wie können schon dort Wohnende sowie neue Bürgerinnen und Bürger zu Nachbarinnen und Nachbarn werden, statt zu Konkurrentinnen und Konkurrenten um knappen Wohnraum. Diesen Fragen widmet sich STADTRAUM 5und4 e. V. in einer Reihe von Veranstaltungen. Diese sollen die schon bestehenden Impulse zu einer gemeinwohlorientierten Immobilienentwicklung in Köln stärken und Verbindungen zwischen den verschiedenen Versatzstücken herstellen.

Transformation zur Nachhaltigkeit – da geht doch was!?

Von den Voraussetzungen und Wegen zu erfolgreichem grundlegenden Wandel, aus der Perspektive der Stadtentwicklung, am Beispiel von Verkehr und Wohnen

Ein Wandel zu nachhaltigen Lebens- und Wirtschaftsweisen wird immer deutlicher unvermeidlich, erfordert aber tiefgreifende Transformationsprozesse in unterschiedlichen gesellschaftlichen Teilbereichen (Energie, Mobilität, Ernährung, Bauen & Wohnen et cetera). Die Transitionsforschung liefert Hinweise dazu, was transformiert werden muss, unter welchen Vorrausetzungen diese Veränderungen stattfinden, wie sie verlaufen und wie sie beeinflusst werden können. Aus diesen Erkenntnissen lassen sich Schlussfolgerungen für die Planung und Entwicklung von Städten ableiten, die diese Transformationsprozesse voraussehen und gestalten. 

Nach einer knappen Einführung in das Forschungsfeld und dessen zentrale Konzepte zur Analyse und Governance von Transformationsprozessen, wird anhand konkreter Beispiele sichtbar, welche Handlungsansätze sich für die Stadtentwicklung(-spolitik) und die diesbezügliche Rolle von Bund, Land und Kommunen sowie Zivilgesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft ergeben. Klingt theoretisch, ist es aber nicht! Damit die Gäste für sich möglichst viel mitnehmen können, folgt auf den Vortrag eine ausführliche moderierte Diskussion, die bei Getränken und Snacks auch nach dem Schlusswort noch weitergeführt werden kann.

Über den Referenten:
Dr. Markus Egermann ist Geograph, Raumplaner und Nachhaltigkeitsforscher am Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung (IÖR) in Dresden und dort als Projektleiter im Forschungsbereich "Nachhaltigkeitstransformationen in Städten und Regionen" tätig. Er lehrt an der TU-Dresden, ist als Gutachter für die EU-Kommission und internationale Zeitschriften zur Raum- und Transformationsforschung tätig und begleitet diverse Projekte, in denen die Erkenntnisse in der Praxis erprobt werden.

Moderation:
Irmgard Nolte, Vorstand STADTRAUM 5und4 e. V.

Veranstalter:
STADTRAUM 5und4 e. V. und KölnAgenda kooperieren hierzu, weil das Thema verschiedenste Nachhaltigkeitsbereiche berührt.

Weitere Informationen

STADTRAUM 5und4 e. V.

KölnAgenda

STADTRAUM 5und4 e. V. - Logo

Adresse

Alte Feuerwache (Großes Forum)

Melchiorstraße 3

50670 Köln

Deutschland

Anreiseweg über Google Maps