Freiraumgestaltung zwischen Trierer, Mosel-, Pfälzer und Luxemburger Straße

Ihre und Deine Wünsche, Ideen und Anregungen sind uns wichtig!

Liebe Bewohnerinnen und Bewohner des Quartiers,
liebe Bürgerinnen und Bürger,
liebe Kinder und Jugendliche,

ich möchte Sie und Euch herzlich einladen, an der digitalen Beteiligung zur Freiraumgestaltung im Bereich der Trierer Straße teilzunehmen. Ihre und Deine Sicht auf die Freiraumgestaltung des städtischen Raums ist eine wichtige Komponente im Planungsprozess. Daher freue ich mich auch, dass trotz der Corona-Kontaktbeschränkungen ein Weg gefunden werden konnte, um Ihre und Deine Wünsche, Ideen und Anregungen in der Planung zu berücksichtigen. Auch für das Stadtplanungsamt ist diese Form der Beteiligung eine neue Erfahrung, weswegen ich nicht nur auf Ihre und Deine Anregungen gespannt bin, sondern auch auf die Resonanz auf die digitale Beteiligungsform.

Ich freue mich auf Ihre und Deine Mitwirkung.

Herzliche Grüße
Eva Herr, Leitung des Stadtplanungsamtes

Das Plangebiet mit seinem großen Potential für eine attraktive Aufenthaltsfläche in der Innenstadt liegt kaum wahrnehmbar zwischen Trierer, Mosel-, Pfälzer und Luxemburger Straße in Köln-Neustadt/Süd. Derzeit durch Gebrauchtwagenhändler genutzt, ist das Plangebiet vom lebendigen Quartier isoliert und bildet durch fehlende Verbindungen zwischen Trierer und Moselstraße eine Barriere für die Bewohnerinnen und Bewohner des Quartiers.

Auf dem angrenzenden Grundstück soll durch eine geplante Baulückenschließung neuer Wohnraum im öffentlich geförderten Wohnungsbau, geplant als Integrationsprojekt, entstehen. Die sich daraus ergebene Möglichkeit soll genutzt werden, das Plangebiet den Bewohnerinnen und Bewohner des Quartiers öffentlich zugänglich zu machen und Wohnumfeldqualitäten für das Quartier zu schaffen.

Ziel ist, gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern sowie den Bewohnerinnen und Bewohner des Quartiers den noch isolierten städtischen Raum neu zu ordnen, neu zu gestalten und ein vielfältiges Angebot für unterschiedliche Nutzergruppen zu schaffen. Das nunmehr vorliegende freiraumplanerische Konzept macht einen Vorschlag zur unterschiedlichen Spiel- und Aufenthaltsbereichen sowie Begrünungen.

  • Was wünschen Sie sich und was wünscht Ihr Euch für die Gestaltung des Raums?
  • Was fehlt Ihnen und Euch im Quartier?
  • Welche Nutzungs- und Aufenthaltsmöglichkeiten sind Ihnen und Euch wichtig?
  • Welche Ideen habt Ihr für den Spielplatz?

Zu diesen oder weiteren Fragestellungen können Sie und könnt Ihr Wünsche, Ideen und Anregungen einreichen. Alle dazu erforderlichen Unterlagen stehen Ihnen und Euch nachfolgend zum Download bereit. Der Lageplan kann zum Beispiel ausgedruckt, beschriftet oder bemalt und anschließend eingescannt oder fotografiert per E-Mail verschickt werden. Zum Start der Powerpoint-Präsentation bitte die Taste F5 auf der Tastatur drücken.

Wir freuen uns auf Ihre und Deine Mitwirkung!

Ansprechperson: 

Bei Fragen zum Projekt:

Stadtplanungsamt
Planung Stadtbezirk 1
Willy-Brandt-Platz 2
50679 Köln

Telefon: 0221 / 221-24622

E-Mail an das Stadtplanungsamt

Bei Fragen zum Online-Dialog:

Büro für Öffentlichkeitsbeteiligung
Carsten Gruss
Brückenstraße 5-11
50667 Köln

Telefon: 0221 / 221-31845

E-Mail an das Büro für Öffentlichkeitsbeteiligung

Aktueller Stand: 
In Planung
Thema / Handlungsfeld: 
Stadtplanung
Art der Beteiligung: 
Mitgestaltung / Mitverantwortung